Fortbildung Sucht & Migration


 

Datum:         23.02.2018

Zeit:          10:00 – 16:00 Uhr, 1 Stunde Mittagspause

Kosten:        60 Euro pro Person

Art:           Vortrag mit Powerpoint, interaktive Beteiligung durch Aufstellung,    Szenenkonstruktion, Diskussion und Austausch

 

Gruppengröße:  max. 20 Personen

 

Anmeldung und Fragen unter: fortbildung@change-ag.de

 

 

 

Teil I: Sucht

·      Aufbau Hilfesystem Suchtbereich

·      Substanzgruppen

·      Haupt- und Nebenwirkungen

·      Erkennen von Konsum

·      Vom Genuss zur Abhängigkeit

·      Entstehungsursachen der Abhängigkeit

Pause

Teil II: Migration

·      Migration als Prozess

·      Folgen von Migration

·      Zusammenhang zwischen Migration und Substanzkonsum

·      Interkulturelle Beratung

·      Grenzen des Hilfesystems

Zeit zum Austausch


Die Dozentin:

Nicole Sommerfeld
Nicole Sommerfeld

Mein Name ist Nicole Sommerfeld,

ich bin 1975 im Saarland geboren

und dort aufgewachsen.

1998 bis 2003 absolvierte ich an der Fachhochschule Frankfurt das Studium der Sozialpädagogik

mit dem Abschluss Diplom.

Im Anschluss zog es mich nach München,

wo ich als Jahrespraktikantin im Bereich

der Suchthilfe bei Condrobs e.V. begannSeitdem bin ich hauptberuflich in diesem Arbeitsfeld und habe hier Kenntnisse in unterschiedlichen Settings:

·      Stationäre Soziotherapie

·      Ambulant betreutes Wohnen für Jugendliche

·      Drogenberatung: Beratung, Vermittlung, aufsuchende Tätigkeit, psychosoziale Begleitung bei Substitution, ambulante Therapie. Weitere Aufgabenbereiche neben der direkten Tätigkeit mit der Klientel sind die Einarbeitung neuer Mitarbeiter*innen, Entwicklung von Konzepten, Öffentlichkeitsarbeit, Fachvorträge, Fortbildungen, Workshops etc.

 

 

Im Rahmen meiner Tätigkeit befinde ich mich immer wieder in Fortbildung.

Neben dem o.g. Studium habe ich folgende berufsbegleitende Weiterbildungen absolviert:

·      2009 – 2012 Sozialtherapeutin Sucht/verhaltenstherapeutisch orientiert,

·      04-12 2015   Basiskompetenz in systemischer Therapie, MISIT e.V.

·      Seit 2016      Systemisch-integrative Supervision und Organisationsberatung, MISIT e.V.

 

Langjährige Erfahrung in der Einzel- und Gruppenarbeit mit belasteter Klientel zeichnen mein Profil aus. Meine Stärken liegen insbesondere in der Achtung meines Gegenübers und der gleichzeitigen Beachtung der jeweiligen Lebenssituation, der Herkunft und der unterschiedlichen Systeme. Die Arbeit im Team, Vernetzung mit Kooperationspartnern und dadurch Schaffung von Synergien entsprechen meiner Persönlichkeit und gehören zu meiner Arbeitsweise.

Seit 2014 arbeite ich nebenberuflich in freier Tätigkeit. Meine Schwerpunkte liegen hier in der Erstellung von Gruppenkonzepten für den Gesundheitsbereich und Durchführung dieser Gruppen, weiterhin im Bereich Coaching und Supervision. Coaching und Supervision bedeutet für mich, Menschen und Organisationen im Umgang mit den Herausforderungen der Arbeitswelt zu unterstützen und auch berufliche und persönliche Weiterentwicklung zu fördern, indem vorhandene Ressourcen aktiviert werden.